Julia Franck

Par Julia Franck
Publié par Marie Laure Durand le 15/06/2010
Julia Franck, 1970 in Berlin geboren, erhielt 2007 den Deutschen Buchpreis für ihren erschütternden Roman, Die Mittagsfrau, der das Schicksal einer Frau im 20. Jahrhundert schildert. Der Prolog erzählt, wie Helene ihr Kind 1945 in einer Bahnhofshalle alleine zurücklässt. Das Buch wurde inzwischen in 35 Sprachen übersetzt.

Une rencontre avec Julia Franck à l'occasion des Assises Internationales du Roman, le 29 mai 2010.

photo-150.jpgJulia Franck, 1970 in Berlin geboren, erhielt 2007 den Deutschen Buchpreis für ihren erschütternden Roman, Die Mittagsfrau, der das Schicksal einer Frau im 20. Jahrhundert schildert. Der Prolog erzählt, wie Helene ihr Kind 1945 in einer Bahnhofshalle alleine zurücklässt.
Das Buch wurde inzwischen in 35 Sprachen übersetzt.

  • Die Gymnasiasten von der Cité Scolaire Internationale de Lyon und vom Fontane-Gymnasium in Rangsdorf (Brandenburg) treffen Julia Franck. (Dauer: 1:14)
Die Navigation von Kapitel zu Kapitel ist im Vollbildmodus angenehmer (rechts unten).
  • Catherine Dolt (ENS de Lyon) interviewt Julia Franck. (Dauer: 14 Min.)
Die Navigation von Kapitel zu Kapitel ist im Vollbildmodus angenehmer (rechts unten).

Weitere Rezensionen

perlentaucher.de

Leseprobe

juliafranck.de

Julia Francks Biografie

juliafranck.de/biografie

Interview

zeit.de

 

Pour citer cette ressource :

Julia Franck, "Julia Franck", La Clé des Langues [en ligne], Lyon, ENS de LYON/DGESCO (ISSN 2107-7029), juin 2010. Consulté le 18/07/2018. URL: http://cle.ens-lyon.fr/allemand/litterature/litterature-contemporaine/entretiens/julia-franck