Accès par volet
Navigation

Aller au contenu. | Aller à la navigation

    Suivez-nous sur
  • icone-facebook
  • icone-twitter

Outils personnels

Vous êtes ici : Accueil / Revue de presse / Debatte über einen möglichen Pflichtdienst

Debatte über einen möglichen Pflichtdienst

Publié par Joanne Hebert le 15/06/2022

Steinmeier will Pflichtdienst für junge Menschen

wbr/dpa/AFP (Spiegel, 12/06/2022)

Man komme raus aus der eigenen Blase, helfe Bürgern in Not: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sieht Vorteile in einer sozialen Pflichtzeit für junge Menschen. Die Wehrpflicht möchte er nicht wieder einführen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht sich für die Einführung eines Pflichtdienstes für alle junge Menschen in Deutschland aus. »Ich weiß, dass es nicht einfach werden wird, aber ich wünsche mir, dass wir eine Debatte über eine soziale Pflichtzeit führen«, sagte Steinmeier der »Bild am Sonntag«.

Mehr

 

"Etwas fürs Land tun": Debatte über sozialen Pflichtdienst

dpa-infocom (Süddeutsche Zeitung, 14/06/2022)

"Frage nicht, was Dein Land für Dich tun kann. Frage, was Du für Dein Land tun kannst". Der berühmte Satz aus der Antrittsrede des früheren US-Präsidenten John F. Kennedy 1961 wird bis heute immer wieder bemüht.

Regelmäßig kocht in Deutschland eine Diskussion darüber hoch, ob Menschen einen Pflichtdienst absolvieren sollen, beispielsweise im sozialen Bereich. Dieses Mal hat Bundespräsident Frank Walter-Steinmeier die Debatte angestoßen. Der Vorschlag stößt allerdings weitgehend auf Ablehnung.

"Es geht um die Frage, ob es unserem Land nicht gut tun würde, wenn sich Frauen und Männer für einen gewissen Zeitraum in den Dienst der Gesellschaft stellen", hatte Steinmeier der "Bild am Sonntag" gesagt.

Mehr

 

Wohlfahrtsverbände lehnen Pflichtdienst ab

Britta Beeger, Dietrich Creutzburg (FAZ, 13/06/2022)

Bundespräsident Steinmeier hat eine neue Debatte über einen Pflichtdienst für alle jungen Menschen angestoßen. Große Wohlfahrtsverbände sind dagegen: Aus ihrer Sicht soll das Engagement freiwillig bleiben.

Ein sozialer Pflichtdienst für alle jungen Menschen in Deutschland? Der Vorstoß von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier stößt nicht nur in der Bundesregierung auf Ablehnung. Auch einige große Wohlfahrtsverbände, in deren Altenheimen, Krankenhäusern und Behinderteneinrichtungen der Dienst unter anderem absolviert werden könnte, sprechen sich gegen eine verpflichtende Lösung aus – und fordern, stattdessen das freiwillige Engagement stärker zu fördern.

Mehr

 

Die Jugend in die Pflicht nehmen

Johannes Pennekamp (FAZ, 13/06/2022) 

Wer von der Gesellschaft Opfer und Verzicht für die gute Sache fordert, kann nichts dagegen haben, selbst in die Pflicht genommen zu werden. In der Debatte über einen Pflichtdienst sollten auch junge Leute gefragt werden.

Man sollte sich keine Illusionen machen – ökonomisch gibt es keine Argumente für einen Pflichtdienst für junge Menschen, wie ihn Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ins Spiel bringt. Im Gegenteil: Jugendliche, die für eine kurze Zeit in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Kindergärten mit anpacken, lindern den Fachkräftemangel bestenfalls in homöopathischen Dosen.

Mehr

 

Tatütata, die Dienstpflicht ist bald da

Tobias Schulze, Katrin Gottschalk, Lisa Schneider, Mathias Königschulte, Gereon Asmuth (taz, 13/06/ 2022)

Der Bundespräsident will eine „soziale Pflichtzeit“ für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Aber wer würde davon profitieren? Fünf Anekdoten aus der taz.

Auf die Wehrpflichtdebatte folgte kürzlich der Vorschlag eines Gesellschaftsjahres für alle. Nun hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine weitere Idee: eine „soziale Pflichtzeit“, also einen verpflichtenden Dienst in einer sozialen Einrichtung oder auch der Bundeswehr. Anderen helfen, aus der eigenen Blase herauskommen, mal etwas Neues kennenlernen: Das stellt sich Steinmeier als etwas „Wertvolles“ vor. Hat er recht? Fünf Geschichten, die vom Engagement erzählen.

Mehr