Accès par volet
Navigation

Aller au contenu. | Aller à la navigation

    Suivez-nous sur
  • icone-facebook
  • icone-twitter

Outils personnels

Vous êtes ici : Accueil / Revue de presse / 2. Dezember 2022 - Hans Magnus Enzensberger ist gestorben

2. Dezember 2022 - Hans Magnus Enzensberger ist gestorben

Publié par Cécilia Fernandez le 02/12/2022

Hans Magnus Enzensberger ist tot

Heike Mund, Verena Greb (Deutsche Welle, 25/11/2022)

Schriftsteller, Kulturkritiker, Übersetzer und Verleger - Hans Magnus Enzensberger galt als intellektueller Tausendsassa. Er publizierte bis ins hohe Alter. Nun ist er mit 93 Jahren gestorben.

Hans Magnus Enzensberger war ein leidenschaftlicher Raucher. Das hatte er mit Ex-Kanzler Helmut Schmidt gemeinsam. Vor allem aber war er einer der wichtigsten Intellektuellen in Deutschland: Mehr als 60 Jahre lang versorgte er die internationale Literaturwelt mit nachdenklichen und poetischen Spitzfindigkeiten aus deutschen Landen.

Mehr

 

Zeitlebens heiteres Kind

Jochen Schimmang (taz, 25/11/2022)

Hans Magnus Enzensberger ist gestorben. Er hatte eine Ader fürs Spielerische im besten Sinn und war ein ganz und gar geistesgegenwärtiger Autor.

„Spielen Schriftsteller eine Rolle? – Das ist zu befürchten.“ So begann die erste der vier Frankfurter Poetikvorlesungen, die Hans Magnus Enzensberger 1964/65 gehalten hat. Dass der damals gerade 34-Jährige mit dieser Eröffnung auch von sich selbst sprach, versteht sich, auch wenn er im weiteren Fortgang der Vorlesung alle denkbaren Rollenzuweisungen für Schriftsteller ablehnt.

Mehr

 

So leicht und elegant wie niemand in Deutschland

Paul Ingendaay (FAZ, 25/11/2022)

Mit dem großen Dichter, Essayisten und Herausgeber Hans Magnus Enzensberger geht eine der literarischen Gründungsfiguren der Bundesrepublik. Sein Witz und sein Esprit blieben unübertroffen. Ein Nachruf.

Einen wie ihn gab es noch nicht und wird es wohl auch nicht wieder geben. Das sagt sich leicht – schwerer dagegen ist zu sagen, wo und in welchem Bereich Hans Magnus Enzensberger in der deutschen Literatur seit den späten Fünfzigerjahren nicht seine Spuren hinterlassen hätte. Er war vielreisender Dichter, Reporter, Essayist, Aufklärer, Aufrührer, Anreger, Sammler, Herausgeber, Redakteur, Provokateur, Übersetzer, Kritiker, Pädagoge, manchmal Mahner, manchmal auch Beschwichtiger und bestimmt das eine oder andere mehr, je nach Laune und Lebensalter. Seine Bücher: leicht mehr als siebzig, je nachdem, wie man zählt.

Mehr

 

Ein optimistischer Kulturpessimist: Der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger ist im Alter von 93 Jahren gestorben

Paul Jandl (NZZ, 25/11/2022)

Er gehörte zu den bedeutendsten deutschen Intellektuellen und war ein Aufklärer und Moralist, der nicht moralisierte. Als kritischer Denker hatte Enzensberger zwar stets die Katastrophe vor Augen, aber er sass vor ihr nicht wie das Kaninchen vor der Schlange, vielmehr blieb er Optimist.

Vielleicht soll man ihn so in Erinnerung behalten wie den «Fliegenden Robert» in einem seiner berühmtesten Gedichte: «Spanne den Regenschirm auf / und erhebe mich in die Lüfte. / Von euch aus gesehen, / werde ich immer kleiner und kleiner, / bis ich verschwunden bin. / Ich hinterlasse nichts weiter / als eine Legende . . .» Den Regenschirm hat dieser Fliegende Robert namens Hans Magnus Enzensberger aufgespannt, weil in seinem Deutschland immer «Sauwetter» herrschte. Es hat ihn dahin und dorthin getragen. Er war ein Luftikus, mit dem ideologisch kein Staat zu machen war, ein kämpferischer und doch friedfertiger Gewährsmann nur seiner selbst.

Mehr

 

 "Er war eine intellektuelle Instanz, die wir schmerzlich vermissen werden"

SZ/dpa/Reuters/fxs/case/masc (Süddeutsche Zeitung, 25/11/2022)

Hans Magnus Enzensberger prägte die geistige Landschaft der Bundesrepublik über Jahrzehnte. Auch hochrangige Politiker äußern sich zum Tod des Schriftstellers und Essayisten.

Er galt als einer der weltweit bekanntesten deutschen Intellektuellen: Der Publizist Hans Magnus Enzensberger ist im Alter von 93 Jahren in München gestorben. Das haben die Verlage Suhrkamp und Hanser mitgeteilt. Reaktionen zum Tod Enzensbergers, der in der deutschen Kulturlandschaft eine Lücke hinterlässt, kommen neben der Kultur- und Medienbranche auch aus der Politik. Unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigt sein vielfältiges Wirken.

Mehr