Accès par volet
Navigation

Aller au contenu. | Aller à la navigation

    Suivez-nous sur
  • icone-facebook
  • icone-twitter

Outils personnels

Vous êtes ici : Accueil / Revue de presse / 19. Januar 2021 - CDU-Parteitag. Wer wurde als neuer Vorsitzender gewählt?

19. Januar 2021 - CDU-Parteitag. Wer wurde als neuer Vorsitzender gewählt?

Publié par Yola Rey Büchler le 19/01/2021

So wählt die CDU ihren neuen Vorsitzenden

Ferdinand von Otto (Die Zeit, 16/01/2021)

Erst die Digitalwahl, dann eine Woche später die Bestätigung auf Papier: Das CDU-Experiment Onlinewahl und seine Unwägbarkeiten im Überblick

Seit Annegret Kramp-Karrenbauer im Februar 2020 ihren Rücktritt als Parteichefin ankündigte, ringt die CDU um ihre Nachfolge: Erst sollte ein Sonderparteitag Ende April stattfinden. Der wurde wegen Corona abgesagt. Ebenso der reguläre Bundesparteitag im Dezember in Stuttgart. Stattdessen findet nun ab Freitag ein digitaler Parteitag statt – mit Neuwahl des Parteichefs am Samstag.

Mehr

 

Der erste digitale CDU-Parteitag im Protokoll

mes / mrc / dpa / AFP / Reuters (Der Spiegel, 16/01/2021)

Die Premiere ist geschafft: Erstmals hat die CDU auf einem digitalen Parteitag einen neuen Chef gewählt. Was dabei für Aufregung, Irritationen und Schmunzeln sorgte und wer welchen Posten bekam – das Minutenprotokoll.

Der erste digitale Parteitag der CDU-Geschichte hat Armin Laschet zum neuen Vorsitzenden und Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer gewählt. In einer Stichwahl setzte er sich deutlich gegen Friedrich Merz durch. Norbert Röttgen war zuvor in der ersten Runde ausgeschieden, bewarb sich dann aber erfolgreich um einen Posten im Präsidium.

Mehr

 

Mit Laschet auf Nummer Sicher

Kommentar von Jasper Von Altenbockum (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16/01/2021)

So eindeutig Armin Laschet sich gegen Friedrich Merz durchsetzen konnte, so gespalten bleibt die Partei. Laschet wird die Kanzlerkandidatur ansteuern. Die Entscheidung darüber fällt in den Landtagswahlen.

Die CDU hat auf Nummer Sicher gewählt. Armin Laschet hatte Erfolg damit, mit seiner Regierungserfahrung, seinem Durchsetzungsvermögen und seiner breiten Aufstellung im Kabinett in Nordrhein-Westfalen für sich zu werben. Und er lieferte unter den schwierigen Bedingungen eines digitalen Parteitags die beste Rede. Angesichts vieler Umfragen, die gegen ihn sprachen, war es ein überraschend deutliches Ergebnis. Aber unter dem Gesichtspunkt „Geschlossenheit“, der vor dem Parteitag unter den Führungseliten in aller Munde war, ist es ein ähnlich ernüchterndes Ergebnis wie in Hamburg 2018: Die Partei ist gespalten.

Mehr

 

Der Zick-Zack-Kandidat

Uwe Lueb (Tagesschau, 15/01/2021)

Armin Laschet verweist gern auf seine gewonnene Landtagswahl in NRW. Doch in der Corona-Krise machte der Ministerpräsident Fehler - das schwächte auch seine Position im Kampf um den CDU-Vorsitz.

Der Jubel von Parteianhängern auf der Wahlparty der CDU Nordrhein-Westfalens kennt am 14. Mai 2017 keine Grenzen. Mit dem überraschend guten Abschneiden bei der Landtagswahl gibt es eine Perspektive zu regieren, mit Armin Laschet an der Spitze. "Heute ist ein guter Tag für Nordrhein-Westfalen", sagt Laschet am Wahlabend. Wenige Wochen später wählen ihn die Abgeordneten von CDU und FDP im Landtag in Düsseldorf zum neuen Ministerpräsidenten. Eine Stimme Mehrheit reicht Laschet für den vorläufigen Höhepunkt seiner politischen Karriere.

Mehr

 

CDU-Vorstand ruft Partei zu Geschlossenheit auf

Zeit online, dpa, sls (Die Zeit, 15/01/2021)

Die Partei bekräftigt vor der Wahl eines neuen Vorsitzenden ihren politischen Führungsanspruch. In einer "Berliner Erklärung" wettert sie gegen die AfD.

Die CDU hat ihren politischen Führungsanspruch für Deutschland auch nach dem Ende der Ära von Bundeskanzlerin Angela Merkel betont. "Unser Wille zum Regieren im Heute und Gestalten für das Morgen ist ungebrochen", heißt es in einer "Berliner Erklärung" des CDU-Bundesvorstands. "Gerade jetzt ist die CDU gefordert, weiterhin Verantwortung für unser Land zu übernehmen." Dafür brauche es "Verantwortungsbewusstsein, Handlungsfähigkeit, Geschlossenheit" in der Partei.

Mehr

 

Was Laschets Wahl zum CDU-Chef bedeutet

Wenke Börnsen (Tagesschau, 16/01/2021)

Bergmannssohn Laschet hält die Rede seines Lebens und steht nun vor großen Baustellen. Friedrich Merz vergeigt zum zweiten Mal seine Rede und möchte Minister werden. Spahn schießt ein Eigentor. Die Erkenntnisse vom CDU-Parteitag.

Mit einem schlichten "Sie kennen mich" hat schon Angela Merkel Wahlen gewonnen. Armin Laschet setzte auf die gleiche Botschaft, als er in die Kameras sagte: "Ich bin Armin Laschet. Darauf können Sie sich verlassen." In beiden Fällen geht es um Verlässlichkeit, Vertrauen. Merkel gewann damit die Bundestagswahl 2013, Laschet erstmal nur die Wahl zum CDU-Chef.

Mehr