Vous êtes ici : Accueil / Revue de presse / 10. Juni 2016 - Die Mannschaft bei der EM 2016

10. Juni 2016 - Die Mannschaft bei der EM 2016

Publié par Cécilia Fernandez le 06/10/2016
So wohnt das DFB-Team bei der EM

tora/dpa (FAZ)
07. Juni 2016

Évian-les-Bains ist für sein Bergquellwasser berühmt. Nun kommt das DFB-Team und bezieht am Genfer See sein EM-Quartier. Bei der Wahl des Hotels hatte auch der Bundestrainer genaue Vorstellungen.

Den Hit „Smoke on the Water“, der von Rauchwolken am Genfer See erzählt, kennen die Spieler der Fußball-Nationalmannschaft höchstens als Rock-Klassiker. Noch keiner von ihnen war geboren, als 1971 das Casino in Montreux gebrannt hatte: Die Rauchschwaden inspirierten die Band Deep Purple zu einem der bekanntesten Riffs der Musikgeschichte. Während der Europameisterschaft haben Schweinsteiger & Co vom Mannschafts-Hotel freien Blick über dem See. Im „Ermitage“ über Évian-les-Bains sind der in Frankreich Lac Léman genannte See und die Berge drumherum als Kulisse inklusive.
Für das DFB-Team, von dem auch die Hotel-Equipe nur als „die Mannschaft“ spricht, hat Thomas Schneider das Haus inmitten voralpiner Ruhe entdeckt. Der Assistent von Bundestrainer Joachim Löw kennt das Hotel von seinen viele Reisen und schlug es Teammanager Oliver Bierhoff vor. Bierhoff hat klare Prioritäten: „Es ist wichtig, eine kleine Oase zu haben. Wir haben das Hotel exklusiv für uns. Es liegt hoch, hat eine schöne Weite und gutes Licht.“ Das sieht auch Trainer Löw so: „Die Mannschaft braucht eine gewisse Ruhe und eine gewisse Abgeschirmtheit.“

Mehr
_______________
Dem deutschen Camp fehlt die Magie von Brasilien. Gut so!
Lars Wallrodt / Julien Wolff (Die Welt)
07. Juni 2016

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr Quartier am Genfer See bezogen und geht die EM optimistisch an. Doch die EM-Reise beginnt mit einem Schock. Für Ärger sorgt dazu eine Anweisung der Uefa.

Das Abenteuer EM begann für die deutsche Mannschaft mit einem Schrei und einem Schreck. Am späten Dienstagnachmittag war die Löw-Elf in Evian-les-Bains angekommen, hatte kurz danach ein öffentliches Training vor 2000 Zuschauern absolviert. Kurz vor Ende verdrehte sich dann Verteidiger Antonio Rüdiger ohne Fremdeinwirkung das Knie. Eine genaue Diagnose steht noch aus, doch es sah nicht gut aus, wie der Profi vom AS Rom von zwei Medizinern vom Feld geführt wurde.
Es war ein unglücklicher Start in Evian, wo die DFB-Auswahl in den kommenden Wochen wohnen und trainieren wird. Vielleicht sogar feiern. Und ganz vielleicht wird dieser Ort einen ähnlich magischen Klang bekommen wie das Campo Bahia.
Wahrscheinlich ist das allerdings nicht. Selbst wenn die deutsche Mannschaft in fünf Wochen Europameister sein sollte, wird wohl kaum jemand vom "Geist des 'Ermitage'" sprechen. So heißt das Hotel am Genfer See, in dem der gut 70-köpfige DFB-Tross untergebracht ist.
Es ist ein schönes Hotel, hoch oben über dem See. Aus dem Fenster sehen Schweinsteiger und Co. über das Wasser bis nach Lausanne, das sich an das gegenüberliegende Ufer schmiegt. Der Anblick des Lac Leman, wie der See auf französisch heißt, solle beruhigend auf die Spieler wirken, hofft Manager Oliver Bierhoff. Hier habe die Mannschaft die Ruhe, um zu trainieren und zu regenerieren, glaubt er.

Mehr
_______________

EM 2016 - Spielplan

(SZ)
10. Juni 2016

Vom Eröffnungsspiel am 10. Juni bis zum Finale am 10. Juli 2016: Der Spielplan mit allen Begegnungen, Spielorten und Anstoßzeiten der Europameisterschaft in Frankreich.

Deutschland - Ukraine So. 12.06. um 21:00 Uhr in Lille
Deutschland - Polen Do. 16.06. um 21:00 Uhr in Saint-Denis
Nordirland - Deutschland Di. 21.06. um 18:00 Uhr in Paris



Mehr

_______________
Wird das Deutschland-Trikot zur Schleuderware?
Michael Ashelm (FAZ)
08. Juni 2016

Das von Adidas zur Fußball-EM produzierte Fantrikot ist derzeit ein echter Ladenhüter. Gerät der Einzelhandel jetzt in Panik? Einige Unternehmen haben jedenfalls schon vor dem ersten Spiel den Verkaufspreis drastisch gesenkt.

Die am Freitag beginnende Fußball-Europameisterschaft in Frankreich hat noch keine wahre Kauflaune bei den Anhängern der deutschen Nationalmannschaft ausgelöst. Das von Adidas produzierte Fantrikot ist derzeit ein Ladenhüter. Einige Handelsunternehmen und Anbieter wie Intersport, Amazon oder Sport-Scheck haben schon vor dem ersten Turnierspiel der Löw-Elf den empfohlenen Verkaufspreis von 84,95 Euro herabgesetzt – um bis zu 35 Prozent. „Wir sehen gerade, dass der Einzelhandel in Panik gerät. Dadurch wird zwangsläufig eine Preislawine in Gang gesetzt, bei der sich der Handel allerdings ins eigene Fleisch schneidet“, sagt Peter Rohlmann, Inhaber des Beratungsunternehmens PR Marketing in Rheine. Er hat aktuell eine umfangreiche Studie verfasst zu Preisen und Profiten des deutschen EM-Trikots von Adidas.
Aus Rohlmanns Sicht hat der Handel beim Einkauf der Hemden möglicherweise den Bedarf überschätzt. Der Absatz des WM-Trikots 2014 dürfe nicht zum Maßstab genommen werden, als die deutsche Mannschaft Weltmeister wurde. Da produzierte Adidas nach dem Titelgewinn schnell in Fernost bei Vertragspartnern Extrahemden mit dem vierten WM-Stern auf der Brust und ließ diese dann in der allgegenwärtigen Sommerbegeisterung einfliegen. Insgesamt wurden vor zwei Jahren 3,1 Millionen Hemden veräußert. Anders als im Rahmen einer WM führte bisher ein EM-Turnier mit Spielen der deutschen Elf zu Abverkäufen von durchschnittlich einer Million Trikots.

Mehr
_______________
Frankreich und Deutschland Kopf an Kopf

Tobias Rabe (FAZ)
09. Juni 2016

Holt das DFB-Team nach dem WM- auch den EM-Titel? Das ist nicht unwahrscheinlich. Ein Modell, bei dem das Turnier 100.000 Mal simuliert wird, zeigt aber, dass es einen harten Konkurrenten gibt.

Der englische Meistertitel für Leicester City vor wenigen Wochen war eine der größten Sensationen in der Fußball-Geschichte. Kaum jemand hatte auf den Klub gesetzt, der in der Vorsaison fast noch abgestiegen wäre. Wenige taten es dennoch – und strichen bei einer Quote von 5000 zu 1 einen satten Gewinn bei den Wettanbietern ein. An diesem Freitag nun beginnt die Fußball-EM. Auch dann wird wieder kräftig auf einzelne Partien und den Europameister getippt. Gibt es auch beim Turnier in Frankreich eine große Überraschung a la Leicester?
Daniel Memmert, Professor am Institut für Kognitions- und Sportspielforschung an der Deutschen Sporthochschule in Köln, beschäftigt sich seit Jahren mit diesem Thema und hat mit Mathematiker Fabian Wunderlich, der die Website Tipponaldo.de betreibt, ein eigenes Modell entwickelt, das die Wahrscheinlichkeit berechnet, wer ein Spiel und am Ende die EM gewinnt. Bei FAZ.NET werden diese Prognosen vom Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien (21.00 Uhr / Live im ZDF und im EM-Ticker bei FAZ.NET) an täglich veröffentlicht – als ideale Vorbereitung auf jedes Tippspiel.

Mehr
_______________
Frankreich vor der EM: 90.000 gegen die Terrorgefahr

Stefan Simons (Spiegel Online)
06. Juni 2016

Frankreich rüstet sich: für den Ansturm der EM-Besucher und die Bedrohung durch Terroristen.

Der Eiffelturm in den Nationalfarben der EM-Staaten, die Wochenmärkte der Hauptstadt herausgeputzt, 10.000 ökologisch korrekte Einkaufsbeutel aus biologisch angebauter Baumwolle: Paris plant, so das Fremdenverkehrsamt, das "Hochamt des europäischen Fußballs".
Dazu gibt es Gratiskonzerte, neue Bolzplätze, Kultur an den Seine-Kais, eine Ausstellung zur Fußballgeschichte. Für das örtliche Ladenpersonal, Hotelangestellte und Taxifahrer hat die Hauptstadt zudem eine mehrsprachige Übersetzungshilfe ins Internet gestellt.
Rund 1,5 Millionen ausländische Gäste werden in den zehn Austragungsorten der Europameisterschaft erwartet - und 1,2 Milliarden Euro Einnahmen für die Tourismusbranche. Nach den Terror-Attentaten des vergangenen Jahres ist das Mega-Turnier aber auch eine große Herausforderung für Politik und Sicherheitskräfte. "Eine EM mit hohem Risiko", titelt "Libération".
Zwar könnten auch Streiks, Kundgebungen oder Benzinknappheit den Ablauf der EM durcheinanderbringen. Doch Geheimdienste warnen vor allem vor der Gefahr islamistischer Anschläge. Jüngst entdeckte Mitschnitte auf dem PC einer der Brüsseler Selbstmordattentäter verstärken diese Befürchtungen. "Die Bedrohung bleibt der Terrorismus", betont Präsident François Hollande. In der Ukraine nahm der Geheimdienst einen Franzosen fest, der offenbar mehrere Anschläge in Frankreich geplant hatte.

 
Mehr



Pour citer cette ressource :

"10. Juni 2016 - Die Mannschaft bei der EM 2016", La Clé des Langues [en ligne], Lyon, ENS de LYON/DGESCO (ISSN 2107-7029), octobre 2016. Consulté le 25/02/2021. URL: http://cle.ens-lyon.fr/allemand/revue-de-presse/10-juni-2016-die-mannschaft-bei-der-em-2016